Überraschungsbesuch (Zachäus)

Aktualisiert: März 19

Biblische Grosszügigkeit basiert auf einer persönlichen und lebensverändernden Begegnung mit dem lebendigen Gott des Universums. Daraus entsteht freudige und engagierte Grosszügigkeit, die nicht zu bremsen ist. Schade, dass in Kirchen und Gemeinden stattdessen gerade beim Thema Geld und Grosszügigkeit oft mit Erwartungshaltung, sanftem Druck oder regelmässiger 'Erinnerung' gearbeitet wurde.

Sehr spannend schildert die Bibel, welchen Prozess der Oberzöllner Zachäus durchlief (Lk 19,1-10). Ein Zöllner war damals ein überaus verrufener Berufsstand, der häufig noch zusätzlich die eigene Tasche füllte. Im gleichen Atemzug mit Sünder (Mt 9,10) und Prostituierten (Mt 21,31) wurde der Zöllner genannt. Und der Zachäus war sogar ein Oberzöllner, der in Jericho lebte und reich war (Lk 19,1).

Ausgerechnet bei diesem kleinen Mann (Lk 19,3) wollte Jesus spontan einkehren. Die Zuhörer ärgerten sich zwar wieder mal darüber, aber der Zachäus selber war dermassen erfreut und geehrt über diesen Besuch, dass er spontan entschied, die Hälfte seines Vermögens den Armen zu geben und alles veruntreute Geld vierfach zurück zu zahlen (Lk 19,8).

Spannend zu sehen: Bei Zachäus brauchte es keine biblische Unterweisung, keine gutgemeinte Ratschläge oder Aufforderungen, dass er sich als reicher Mann doch bitte grosszügig erweisen soll. Was ihn hingegen total veränderte, und von einem Ich-bezogenen Krämer zu einem Mann der radikalen Grosszügigkeit umwandelte, war eine persönliche und freudige Begegnung mit Jesus Christus.

Hier ein kurzer, amüsanter Video-Ausschnitt zur Verwandlung des Zachäus:

JESUS Film German Zachäus

2 Ansichten
Vineyard gemeinde hombrechtikon

©2020 by Vineyard Hombrechtikon

poscht@vineyard-hombrechtikon.ch

Eichtalstrasse 62

CH - 8634 Hombrechtikon