Doppelbedeutung: Grosszügig und Edel


Grosszügigkeit ist die Kultur von Königen. Dazu sind wir als Christen berufen. Die Bibel macht klar, dass wir als Kinder Gottes von königlicher, von adliger Abstammung sind. Wenn wir unsere königliche Identität ausleben, dann sind wir edelmütig, dann sind wir grosszügig.

Es ist spannend zu sehen wie selbst die Herkunft des deutschen Wortes 'grosszügig' mit der Welt des Adels verknüpft ist. So werden als Synonym zu 'grosszügig' auch Worte wie 'edelmütig' und 'nobel' erwähnt (Link). Und auch das englische 'generous' geht zurück auf 'noble birth' (Link).

Diese Doppelbedeutung von 'königlich' und 'bereitwillig geben' finden wir übrigens auch im hebräischen Wort Na-dib. Gemäss Wörterbuch bedeutet Na-dib 'bereitwillig, freiwillig, Edelmann, Fürst'. Ein paar Bibelverse wie Na-dib im fürstlichen Sinn übersetzt wird:

  • Jesaja 32,8: Aber der Edle hat edle Gedanken und beharrt bei Edlem

  • Hohelied 7,2: …du Fürstentochter

  • Psalm 113,8: dass er ihn setze neben die Fürsten, neben die Fürsten seines Volkes

Und hier zwei Bibelstellen, wie das gleiche hebräische Wort Na-dib im Zusammenhang von bereitwillig geben benutzt wird:

  • 2.Mose 35,5: Erhebt von eurem Besitz eine Opfergabe für den HERRN, sodass ein jeder die Opfergabe für den HERRN freiwillig bringe: Gold, Silber, Kupfer,

  • 2.Mose 35,22: Es brachten aber Männer und Frauen freiwillig Spangen, Ohrringe, Ringe und Geschmeide und allerlei goldenes Gerät, ein jeder das Gold, das er zur Gabe für den HERRN bestimmt hatte.

Wenn wir grosszügig geben, dann leben wir damit auch unsere königliche Abstammung und Identität aus. Eine edle Handlung. Eine königliche Kultur.

1 Ansicht
Vineyard gemeinde hombrechtikon

©2020 by Vineyard Hombrechtikon

poscht@vineyard-hombrechtikon.ch

Eichtalstrasse 62

CH - 8634 Hombrechtikon