Eine königliche Gesinnung


Grosszügigkeit ist ein äusserst nobles und königliches Verhalten, das Wertschätzung gegenüber anderen Menschen ausdrückt. Damit zeige ich, wie wertvoll und kostbar der beschenkte Mensch für mich ist. Dies entspricht auch dem Wesen unseres Gottes. Der Gott des Himmels, der König des Universums spricht an unterschiedlichen Orten so was von wertschätzend und fürstlich über uns Menschen:

  • 1.Petrus 2,9: Ihr aber seid das auserwählte Geschlecht, die königliche Priesterschaft

  • Jesaja 62,3: wirst sein eine schöne Krone in der Hand des Herrn ... königlicher Reif in der Hand Gottes

  • Hohelied 7,2 Wie schön ist dein Gang in den Schuhen, du Fürstentochter!

Dies ist so wohltuend in einer Zeit, wo lediglich der Starke, Schöne, Kluge oder Erfolgreiche auf das Podest gestellt wird, aber die Meisten in der Masse untergehen. Da neigt sich Gott persönlich zum Einzelnen und spricht ihn würdevoll an und sieht uns als Königskinder und Fürsten. Die Bibel ermutigt uns, dass wir uns selber in dieser königlichen Berufung und Identität sehen, dass wir der herunterdrückenden und kleinmachenden Bettlermentalität entfliehen und uns über unseren Wert und Berufung freuen. Wir sind Könige in Gottes Augen. Wertvoll, reich und kostbar.

Konsequenterweise müssen wir dann aber auch sagen: Adel verpflichtet. So dass wir als Könige auch im Anderen die gleiche königliche Berufung und Wert sehen. Dass wir den Nächsten so sehen, wie Gott ihn sieht (zB Jesaja 43,4: weil du in meinen Augen so wert geachtet und auch herrlich bist und weil ich dich lieb habe). Eine sehr fürstliche Handlung also: Könige beschenken Könige. Gefällt mir irgendwie. Grosszügigkeit ist die Kultur von Königen.

2 Ansichten