LAM Eheworkshop Hombrechtikon abgeschlossen

Einmal mehr blicken wir dankbar und überwältigt auf den LAM-Workshop zurück. Wie so vieles, ist diesmal einiges anders gekommen, als gedacht. Am Sonntag vor dem Start im Januar hatte jemand den Eindruck, dass wir Dinge erleben werden, wie wir sie noch nie erlebt haben. Somit waren wir noch erwartungsvoller eingestellt. Als dann Mitte März der

Lockdown kam, wurden wir herausgefordert, was wir nun machen sollten. Nach etlichem Hin und Her und verschiedenen Ermutigungen haben wir uns entschieden, anstatt zu unterbrechen, den Workshop online fortzusetzen. Dank einer super Einführung eines Teilnehmers in die Technik und Gottes Gnade klappte es auf Anhieb sehr gut! «Wir werden Dinge erleben, wie wir sie noch nie erlebt haben» – das wurde Wirklichkeit – aber nicht so, wie wir es uns vorgestellt haben.

Dennoch hat es sich absolut gelohnt, da durchzugehen. Alle Paare blieben trotz teilweise anfänglicher Bedenken bis am Schluss dabei, was genial ist. Und Gottes Wirken wurde nicht beeinträchtigt, Er ist nicht an eine bestimmte Art gebunden. Offene Herzen sind die beste Voraussetzung, alles andere ist zweitrangig. Wir sind sehr dankbar für die praktische und geistliche Unterstützung unseres Helfer-Ehepaares, das war ein besonderer Segen und hilfreich, gerade für diese spezielle Zeit. Nun wollen wir aber noch ein paar Teilnehmende zu Wort kommen lassen:

  •   In einem Satz erklärt: «LAM brachte uns dazu, endlich Eins zu werden.»

  •   Selbst am Abschlusstag zeigte mir Gottes Geist auf übernatürliche Weise den unbezahlbaren Wert und die Heiligkeit in meiner Frau, die ich an meiner Seite haben darf.

  •   So schön, dass wir so offen über das Thema Sexualität sprechen konnten; wir haben viel gehört, gelesen und auch persönlich ausgetauscht. Die Sexualität kam in unserer Ehe zu kurz, da habe ich einen grossen Teil dazu beigetragen. Ich freue mich, dass mein Mann und ich mit der Hilfe Gottes Veränderung erleben und neu auch den Heiligen Geist einladen dürfen, in uns Grosses zu bewirken.

  •   In diesem Workshop entdeckte ich eine neue Sensibilität für die Empfindungen meiner Frau. Die Folge davon war, dass das Vertrauen zueinander gewachsen ist, ich kann Themen besser direkt ansprechen oder einfach zuhören, das Einzigartige und Wertvolle in meinem Gegenüber sehen.

  •   In dieser Zeit während des Kurses habe ich besondere Bestätigung im Hören auf den Heiligen Geist bekommen. Unsere Ehe ist besser geworden, wir sind mehr zu einem Team geworden und freuen uns auf das, was noch auf uns zukommt.

  •   Wir haben in unserer Ehe wie ein gutes KMU funktioniert, aber emotional, meinerseits, war die Ehe wie bei Moses 40-jähriger Wüstenwanderung. Mit den erlernten Werkzeugen und mit Hilfe des Heiligen Geistes habe ich verstanden: Bis zu den Wurzeln zurück konnte ich vergeben und aufräumen und Heilung empfangen. Jetzt sehe ich am Horizont das Land, wo Milch und Honig fliesst.

  •   Dieser Kurs half uns, das Gebet innerhalb der Ehe als natürliches Werkzeug zu nutzen. Immer wieder tanken wir Ruhe und Zuversicht aus dem gemeinsamen Gebet. Unsere geistliche Verbundenheit wurde dadurch gestärkt.

  •   Das «Werkzeug der Vergebung» war für mich eine neue Offenbarung; nicht die Vergebung als solches, sondern die Vergebung der Auswirkungen in meinem Leben. ... Seither hat sich etwas verändert in meiner Beziehung zu jener Person, sie spricht mich auf den Glauben an und teilt mit mir ihre Gedanken und Erlebnisse.

  •   Auf der körperlichen Ebene möchten wir bewusst weg von der Routine, uns Zeit einplanen, um in die Kreativität einzudringen. Auch wollen wir bewusst den Heiligen Geist in unser Sexualleben einladen, damit wir auch darin ein Lobpreis für Ihn sein dürfen.

Diese Zeugnisse geben Gott die Ehre und sind gleichzeitig eine Ermutigung und prophetische Zusage, dass Gott dies auch bei Dir oder Euch bewirken kann und wird! Vielen Dank allen, die uns im Gebet unterstützt haben! Das ist ein zentraler Beitrag, ohne den es schlichtweg nicht gehen würde. Die Fürbitter sind sogar die Frontleute, die man nicht sieht, aber sehr wirkungsvoll und unerlässlich sind. DANKE!


PS: Diese und zahlreiche weitere Zeugnisse findest Du auf unserer Homepage.


Thomas und Christina

0 Ansichten
Vineyard gemeinde hombrechtikon

©2020 by Vineyard Hombrechtikon

poscht@vineyard-hombrechtikon.ch

Eichtalstrasse 62

CH - 8634 Hombrechtikon