Leuchte, Träger des Lichts

Jeder kennt es: das kleine Licht im Dunkel. Ein bisschen Licht in einer völlig dunklen Umgebung mag bereits Wärme und Orientierung geben. Je mehr Lichter es sind, umso mehr wird zu sehen sein und umso behaglicher und sicherer fühlt man sich. In etwa so könnte man die Worte Jesu aus Matthäus 5;14 verstehen: "Ihr seid das Licht der Welt. Eine Stadt, die oben auf einem Berg liegt, kann nicht verborgen bleiben".

Interessant bei dieser Aussage ist, dass es gar nicht anders geht, als dass die Stadt leuchtet und dass wir gar nicht anders können, als Licht zu sein. Selbst wenn Du denkst, dass die dunkle Seite überwiegt, etwa so, wie in einer stockfinsteren Höhle, ein Lichtlein genügt, um die Atmosphäre zu ändern. Es gibt uns Hoffnung und Trost.

Es ist unser Herzenswunsch, dass die Kirche wieder zu einem strahlenden und hellen Licht in unserer Gesellschaft wird. Und wir glauben, dass wir mit Jesus in unserem Herzen eine wirklich reale Hoffnung für diese Welt in uns tragen. Darum suchen wir nach Wegen, wie wir uns in die Gesellschaft einbringen und unserem Umfeld dienen können.

Du und ich: wir sind die Kirche. Lasst uns danach streben, dass sich Menschen um uns behaglicher und sicherer fühlen. Wir möchten Menschen Wärme und Orientierung geben. Die Atmosphäre prägen mit Trost und Hoffnung. 


So lasst euer Licht leuchten vor den Leuten, damit sie eure guten

Werke sehen und euren Vater im Himmel preisen. Matthäus 5;16

7 Ansichten
Vineyard gemeinde hombrechtikon

©2020 by Vineyard Hombrechtikon

poscht@vineyard-hombrechtikon.ch

Eichtalstrasse 62

CH - 8634 Hombrechtikon