Gottes Versorgung real erlebt

Was machen, wenn die Lehrstelle Deiner Tochter kurz vor dem Start den Bach runter geht? Nun, wir schicken sie an eine Schule die sie schon lange machen wollte. Wie das gelaufen ist, ist schon eine Story für sich. Doch dann folgte die nächste Herausforderung, nämlich, wie wir die Schule finanzieren sollen. Zum einen ist sie nicht die einzige Tochter, zum zweiten verfügen wir nicht einfach so über diese Mittel und zum dritten soll unsere Tochter ja auch etwas lernen dabei. So musste sich auch unsere Tochter damit auseinander setzen, wie wir genügend Geld erhalten können um Schule und Transportmittel - in diesem Fall die Bahn - zu bezahlen. Darum unterhielten wir uns über Gelegenheitsjobs, Erspartes und einen Freundesbrief. Das coole und ermutigende war dann, dass sich bereits Unterstützer meldeten, bevor wir mit der Idee eines Freundesbriefes an die Öffentlichkeit gingen. Das wir auf Gott unseren Versorger trauen war zwar klar, aber dass war dann doch eine besonders schöne Überraschung. Er hat uns gegeben bevor wir in unserem Umfeld gefragt haben. Es ist ein Zeugnis seiner grossen Liebe. Zu unserer grossen Freude dürfen wir heute - mit Freundesbrief - bereits mehr als die Hälfte der Schule finanziert sehen. Es sind Menschen die uns Helfen, die Gott uns zur Seite gestellt hat. Es überrascht und freut uns sehr, wie viele gute Echos wir erhalten und wie gut unsere Tochter unterstützt wird. Sie ist selber sehr grosszügig und darf nun erleben, selber reich beschenkt zu werden mit Gebet, Ermutigung und eben auch Finanzen. Danke allen die mittragen und Danke dem Herrn für eine so tolle und grosse Familie. Es ist gut, so von Gott abhängig zu sein.

0 Ansichten
Vineyard gemeinde hombrechtikon

©2020 by Vineyard Hombrechtikon

poscht@vineyard-hombrechtikon.ch

Eichtalstrasse 62

CH - 8634 Hombrechtikon