Kingdom Happiness

Aktualisiert: 6. Okt 2019


Kingdom Economy



Als Jesus über das Reich Gottes sprach, thematisierte er überraschend oft auch unsere Haltung zu Geld, Lohn und Besitz. In der Bibel erkennen wir viele Prinzipien wie Gott sich eine Reich Gottes geprägte Wirtschaft vorstellt. Prinzipien die gleichermassen ermutigend, befreiend und heraus- fordernd sind. Eine Entdeckungsreise die mit tiefer Erfüllung und grosser Freude verbunden ist. Ich möchte punktuell zu diesem Thema bloggen und biblische Entdeckungen weitergeben. Es freut mich wenn Du mich auf dieser Reise begleitest und bin gespannt auf Deine Feedbacks.

World Happiness Index


Jährlich führt die UNO eine weltweite Umfrage in über 150 Länder durch und erstellt den 'World Happiness Index'. Auf einer Skala von 1 bis 10 werden die Bürger des entsprechenden Landes nach dem 'empfundenen Glück und der Lebenszufriedenheit' befragt. Ebenfalls werden zusätzliche Kriterien wie die Entscheidungsfreiheit, die gesunde Lebenserwartung oder auch das Bruttoinlandprodukt des Landes berücksichtigt. Nicht ganz überraschend befindet sich die Schweiz seit Jahren unter den Top 10 der glücklichsten Erdenbürger.

Grundsätzlich nachvollziehbar und verständlich, dass sich eine Organisation wie die UNO bei der Definition von Glück und Lebenszufriedenheit ausschliesslich auf irdische Kriterien fokussiert. Und die gewählten Kriterien sind durchaus sinnvoll. Dennoch, als Christ denke ich bei Lebenszufriedenheit auch an zusätzliche Kriterien, wie die Gegenwart Gottes und seine Gnade: Hey Leute, den allerwichtigsten Punkt habt Ihr total vergessen!


Kingdom Happiness Index


Wir wissen dass unser Vater im Himmel uns noch so gerne mit allem Nötigen versorgt. Dennoch ist uns aber auch bewusst, dass die Quelle der Freude und Zufriedenheit nicht in äusseren Umständen und dem momentanen Wohlergehen liegt, sondern in der Tatsache, dass Gott mit uns ist und im Jenseits eine Wohnung für uns bereit hält. Diese Perspektive ist dann auch der Grund, dass Gläubige sogar inmitten von üblen Zeiten und grossen Entbehrungen, immer noch tiefe Dankbarkeit, Zufriedenheit und Freude erleben.

Als Ferienlektüre lese ich momentan eine Biographie über Dorothea Trudel, eine Frau die im 19.Jahrhundert bei uns in Hombrechtikon zur Welt kam. Später gründete sie in Männedorf das Bibelheim und wurde zu einer der ganz grossen Vorbilder der internationalen Heilungsbewegung und Begründerin der ersten Healing-Rooms überhaupt. Besonders beeindruckend in dieser Biographie ist auch die Schilderung ihrer gläubigen Mutter und Grossmutter. Obwohl Beide unter sehr üblen Bedingungen, Not und Gewalt von ihren Männern litten, waren sie tief erfüllt von Dankbarkeit und Freude. Gemessen am World Happiness Index würden sie wohl schlecht abschneiden, nicht aber im Kingdom Happiness Index.


Zufriedenheit: In die Offensive gehen


Ok, fair enough: Es ist wirklich nicht einfach, dankbar und zufrieden zu sein in der aktuellen Konsumgesellschaft, wo eine Milliardenschwere 'Unzufriedenheits-Industrie' gegen uns gefahren wird. Eine Industrie die uns eintrichtert, dass wir auch noch das neuste Gadget benötigen, den exotischen Urlaub und den nächsten Karriereschritt oder Lohnerhöhung. Wenn wir dies dann haben: Ja dann erst können wir (vielleicht) zufrieden sein.

Dem aber hält der weltbekannte Kinderbuch-Autor Max Lucado entgegen, dass wir Christen sogar eine moralische Verpflichtung haben, glücklich und zufrieden zu sein. Er ruft Christen dazu auf, hier aktiv in die Offensive zu gehen und einen Gegentrend zu setzen. Dies, weil nur wir Christen wissen, dass wahres Glück und Zufriedenheit nicht von äusseren Situationen und dem aktuellen Wohlergehen abhängig ist, sondern von der Gegenwart Jesu und den Zusagen Gottes.

Mhm, ich träume mal ein wenig: Wie wäre es wohl, wenn wir als Christen auch in harten und knappen Zeiten eine ansteckende Zufriedenheit ausstrahlen und uns von ganzem Herzen auch über das halbvolle Glas freuen? Wie wäre es, wenn wir mit Jesus unseren persönlichen Lebensstil definieren und darum wissen, wieviel genug ist? So wie diese gläubige Ärztin die beruflich zwar alles erreicht, aber wirkliche Freude und Zufriedenheit darin fand, drei Viertel von ihrem Lohn ins Reich Gottes zu investieren.

Schaut Euch das Video an: Work Like a Doctor, Live Like a Nurse.

Ich wünsche uns allen mehr von dieser Kingdom Happiness.

Peter


7 Ansichten
Vineyard gemeinde hombrechtikon

©2020 by Vineyard Hombrechtikon

poscht@vineyard-hombrechtikon.ch

Eichtalstrasse 62

CH - 8634 Hombrechtikon