KOSTBAR ist gestartet

Mit einer gewissen Anspannung bereiteten wir die erste Essensausgabe vor. Etwas im Dunkeln tappend, wieviele Lebensmittel wir haben und wie viele Menschen das Angebot nützen würden. Wie wird es aufgehen?

Die Auswahl war letztlich unter unseren Wünschen und Vorstellungen. Hier sind wir abhängig davon, welche Lebensmittel aus den Regalen genommen werden müssen und das kann von mal zu mal völlig anders aussehen.


Der Andrang an Besuchern war für die Eröffnung sicher gut und wir sind froh, dass wir nicht gleich am ersten Tag überrannt wurden. Letztlich versorgten wir 16 Haushalte was wir als guten Start empfinden. Das logistische und administrative Management lief schon ordentlich gut ab. Was aber besonders herauszuheben ist, sind die motivierten, fröhlichen und fleissigen MitarbeiterInnen. Beim kurzen Rückblick und Austausch erwähnten einige der Begleiter, dass die Menschen dankbar und freundlich waren.

Natürlich sehen wir noch einiges Potential im Angebot und in den Prozessen. Und das ist auch gut so. Doch zuerst freuen wir uns einfach mal über den gelungen Start und sind dankbar, dass wir diesen Dienst anbieten dürfen.


Das Projekt kann uns soll auf jeden Fall ausgebaut werden. Dazu brauchen wir weiterhin Unterstützung auf verschiedenen Ebenen.

Wer sich für eine Mitarbeit interessiert kann sich gerne bei uns melden. Zudem möchten wir über Spenden versuchen, Nahrungsmittel zu verteilen, die kaum mal im Angebot sein werden. Teigwaren oder Reis zum Beispiel, welche in den Geschäften selten das Ablaufdatum erreichen. Oder Hygieneartikel. Wer sich also eine Mitarbeit nicht vorstellen oder zeitlich einrichten kann, hat die Möglichkeit uns finanziell zu unterstützen.


Kontakt Barbara Egli; mail: kostbar@vineyard-hombrechtikon.ch; Tel.:078 4040 333

Finanzielle Unterstützung: auf das Vineyard-Konto mit dem Vermerk "Kostbar"

58 Ansichten